Das neue „Safe Goal Handball“

Gerade im Handball kommt es immer wieder vor, dass Torwart oder Spieler „Kontakt“ mit dem Tor haben. Da das Tor im Normalfall fest mit dem Boden bzw. mit der Wand verbunden ist, gibt der Torrahmen hier kaum nach. Um die Gefahr von Verletzungen zu reduzieren, haben wir unser „Safe Goal Handball“ konzipiert.

Das Besondere: Das Tor ist nicht starr mit dem Untergrund verbunden sondern gibt – ab einer gewissen Kraft – sowohl nach vorn als auch nach hinten nach. Damit das Tor jedoch trotzdem sicher steht und nicht nach vorne kippen kann, hat das Tor im hinteren Bereich ein besonders Gewicht. Dieses Gewicht sorgt nicht nur dafür, dass das Tor nicht kippen kann, sondern verringert ausßerdem die Verletzungsgefahr, da die Gewichte aus Kusntstoff bestehen und die Querstange aus Aluminium abdecken.

Mit dem beigefügten Video könnt ihr euch einen noch besseren Eindruck von unserem neuen Tor verschaffen!

Wir haben Ihre Interesse geweckt? Gerne halten wir Sie über die weitere Entwicklung unseres „Safe Goal Handball“ auf dem Laufenden.

Share Button